Institut für Anatomie I

--> "Anatomy in the Third Reich"

(Annals of Anatomy, Special Issue, 2012)


Zur Geschichte des Instituts für Anatomie der Friedrich-Schiller-Universität Jena


Das Institut für Anatomie (Anatomie I) der Friedrich-Schiller-Universität arbeitete 2004-2005 Vorkommnisse am Institut während der Zeit des Nationalsozialismus auf. Die Ergebnisse sind in den folgenden Publikationen beschreiben:


"Über die Herkunft der Leichname für das Anatomische Institut der Universität Jena in der NS-Zeit" von C. Redies, M. Viebig, S. Zimmermann und R. Fröber (PDF-Format). Ins Web gestellt am 13. Mai 2005

"NS-Opfer für die Anatomie", von C. Redies, M. Viebig, R. Fröber und S. Zimmermann, erschienen im Deutschen Ärzteblatt, Ausgabe vom 2. Dezember 2005 (PDF-Format)

"Abschlußbericht zur Umsetzung der im Gutachten vom 21. Juni 2005 - Prof. Dr. R. Jütte - ausgewiesenen Empfehlungen über den weiteren Umgang mit den Sammlungsbeständen am Institut für Anatomie I in Jena" von R. Fröber (PDF-Format). Ins Web gestellt im Januar 2006.

English versions

"Dead bodies for the anatomical institute in the Third Reich: An investigation at the University of Jena" by C. Redies, R. Fröber, M. Viebig, und S. Zimmermann. Published in Annals of Anatomy (2012).

"The Origin of Corpses Received by the Anatomical Institute at the University of Jena during the Nazi Regime" by C. Redies, M. Viebig, S. Zimmermann und R. Fröber. Published in The Anatomical Record Part B: The New Anatomist, 285B:6-10 (2005).

Further web links: Medicine - Anatomy - Nazi Regime

 

Presse-Erklärung der Universitäts-Pressestelle (press release, in German)

vom 13. Mai 2005

Gedenktafel

Gedenktafel, angebracht im Foyer des Instituts für Anatomie

(gestiftet von der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Friedrich-Schiller-Universität Jena)